Posts by CIHOLY

    hmmmm. Ich hätte eventuell eher ernsthaftes Interesse an ner Frontscheibe mit auslaufenden Schwarzkeil. Beim Blaukeil dachte ich beim Fahren immer je nach Lichteinfall das die Streckenkontrolle mich Mal wieder inzpizieren möchte. Das nervt total diese Schrecksekunde... bis ich gerafft habe das das nur ne Reflektion ist und die ganzen Dokumente raus gewurschtelt habe, bin ich schon wieder viel zu sehr aufgeregt. Aber der Flitzer bei dem diese verbaut ist steht sowieso grad auf Halde.

    Mein Doc rät deshalb eher zu nem verbauten schwarzen Keil im Olympia :)...

    ...kleines Gedankenspiel für alle mit schwachen Nerven... ;)

    Gruß Holla

    ...jetzt muss ich es nur noch schaffen den nachgerüsteten DZM korrekt zu verkabeln. Ich habe das Phänomen das der funktionsfähige DZM komplett aus geht sobald ich die Beleuchtung im Armaturenbrett einschalte. Die Beleuchtung des DZM geht dabei auch aus. Ist das ein bekanntes Problem? Ich habe die Beleuchtung vom DZM auch schon am Dimmerschalter draufgeklemmt und dann funktioniert diese entgegengesetzt zu der restlichen Armaturenbeleuchtung. Irgendwas habe ich falsch gemacht. :confused: Hat mir da jemand n Tip dazu oder gar n Anschlussschema. Schaltpläne hab ich ja. Geber von der Spule, Masse auf Karosse und Plus vom Sicherungskasten. Ist der Beleuchtungsanschluss das Problem oder Masseabfall? Habe mir auch schon ne neue Masse vom Scheibenwischermotor drangelegt hat aber nix gebracht... Blick ich nicht :kop: sind doch bloß 3 Anschlüsse.

    ...das Kabel kannste denke ich soweit getrost wechseln. Das hat bei der Zündungseinstellung wenig damit zu tun. Nimmste halt den originalen Querschnitt her.

    Gruß Heiko

    ...hmm also ist meine Vermutung doch richtig denke ich. Lenkspindel ist also zusammengeklopft und in sich verschiebbar!. Bekommt man das wieder auseinandergezogen oder gerichtet? Hat mir jemand ein Bild der Säule auf dem man das erkennen kann? Ich hab leider nur dieses Bild unten gefunden. Da seh ich das aber nicht gut genug. Für mich sieht das so aus als wenn in etwa der Mitte der Spindelstange an der abgeflachten Stelle (Muffe) 2 Löcher drin sind in denen bestimmt sowas wie 2 Abreißsplinte (Plastik?) drin sind. Denke Mal da hat sich was bewegt. Müsste doch eigentlich wieder auseinanderziehbar sein und frisch zu versplinten gehen. Oder doch besser was gebrauchtes einbauen? So wie es aussieht muss das Geraffel ja doch alles raus.

    Gruß Heiko

    ...Frage in die Runde...

    Ist die Lenkspindel beim Kadett b aus einzelnen in sich schiebbaren Teilen konstruiert oder ist diese aus einem Stück.BZW Lässt diese sich in sich selbst stauchen? Mir scheint das wie durch Zauber oder Hammerhand die Lenkspindel um 3 cm geschrumpft ist. Der Rest drumherum ist Sichtgeprüft und gelockert. Lenkradschloss ist auf. Kann sein das ich nicht mehr genug sehe oder kapiere?...

    ...Ich war kurzzeitig Testfahren...

    Nun bin ich am Krankheiten beheben so dass ich nächstes Frühjahr so hoffe ich soweit bin das ich Zulassen kann.

    ...hab die Achse schon wieder drin da war vom strahlen noch innen Material sprich Sand im Stahlhals vor dem Simmerring. Der ist durch die Arschlochindikatorbohrung unter dem kleinen schräg angebrachtem Blech auf der Unterseite des Stahlhalses eingetreten. Wieder schlauer geworden dabei. Wer strahlt auch schon die Achsen? I Seggl... Das Diff hab ich dann auch nochmals gespült und frisches Öl eingefüllt. Den Spurstangen Kopf habe ich inzwischen aus der Stange heraus gedreht bekommen. Zu zweit und mit Brenner gings dann. Ich meinte nicht den Kopf vom Lenkhebel abziehen ;)

    ...sooo....

    Von mir gibt's auch mal was neues allerdings nur in Textform.

    Die erste Probefahrt ist nach der Überholung des HBZ auch jetzt endlich getan. War a bissle spektakulär weil die Bremse hinten links fest ging. Der Abstandssteg zwischen den Backen ist verrutscht aufgrund meiner laienhaften Voreinstellung. :schm: Es stellte sich zudem heraus das die HA nochmal raus muss um die Stahlhals Gummi Lagerung komplett zu erneuern. Auch habe ich den Simmerring am Diffeingang tauschen müssen und dabei auch gleich nen neuen Druckpilz incl. Platte und Gummipuffer eingebaut. Gibts ja zum Glück noch bei Herrn Krause. An den Bremsen der HA musste dann ja auch nochmal optimiert und sauber eingestellt werden das hätte auch ins Auge gehen können... obwohl vorne hats hart gebissen beim Bremse treten. Die Hohlräume und der UBoden hat zwischenzeitlich auch noch etwas Wachs bekommen. Das Lenkgetriebe ist auch nochmal rausgekommen weil doch beide Kugelköpfe fertig sind. Die Demontage der Köpfe aus den Lenkwellen ist bis jetzt gescheitert. Ist eben schon seit 55 Jahren zusammengegammelt. Ich werde nächste Woche das mal mit Atze/ Sauerstoff behandeln und schauen was passiert wenns orange genug ist. Es hat auch noch 2 zusätzliche Halter für die Benzinleitung gegeben weil mir das zu labberig erschien. Hab ich mir schnell aus m Stück Blech gebogen und mittels Blechfresser und Loctide Schraubensicherung in den Unterboden geballert. Die Leitung wurde an der Klemmung noch mit Gummiunterlage sauber geschützt.

    Zur Abnahme/ Gutachten gehe ich erst Anfang Mai was auch mehr Sinn ergibt.

    Dann kann ich jetzt über den Winter die Zusatzarmaturen doch ev. noch zufriedenstellend bauen und den restlichen Killefick erledigen. Zündzeitpunkt ist mit Strobo perfekt eingestellt und das Ventilspiel passt auch. Läuft jetzt schön rund die Maschine (was ich nie geglaubt habe nach der Motor Odyssee) und der olle Solex Vergaser macht nun auch was er soll.


    ....Ich hasse das Wetter im Winter....

    ...viel zu kalt...brrrrr...

    ...und meine 🍐 ist am :arsch:


    Grüß Euch, Heiko

    AWA heutzutage läuft das so ab,

    Handy Mucke raufladen, Bluetooth Lautsprecher hintern Sitz werfen und fertig. USB Ladeanschluss versteckt verbauen und man ist bedient! Ich würde gar nix mehr fest verbauen oder gar irgendwo rumschnitzen.

    Und n Radio hat man zur Not auch übers Handy.


    Ich persönlich brauch das aber alles auch nicht wirklich im Oldie. Da höre ich lieber die Fahrgeräusche um das volle Erlebnis zu genießen 8)


    Aber jedem seins.

    Klappenstellungen geprüft? Seilzüge passen? Grundeinstellung Gaser geprüft? Düsen korrekt? Klingt stark danach als ob mit der Gasereinstellung bzw den Zügen etwas nicht passt. Kann auch sein das das ev. nur krumm eingestelltes Standgas ist? Immer etwas mehr als anliegend an der Starterklappe voreinstellen und dann rantasten mit dem Gemisch. Vorab Ventilspiel und Zündung aber das passt ja wie du beschrieben hast denke ich. Mit Filter und warm einstellen!

    Gruß Heiko

    Habs oben an den Stabihalter mit angeschweisst. Ist quasi oben als L angeformt und dick verschweißt das U Profil. :) Sieht man schlecht auf den Bildern. Wird schon gehen. Die Öse hatte ich noch übrig.