Zylinderkopfdichtung defekt

  • An einem meiner OHV Kadetten ist die Zylinderkopfdichtung ( ZKD ) defekt. Kennt da jemand einen wo das reparieren könnte in der Nähe von Unterfranken ? Weil ich kann das leider nicht und traue mir das auch nicht zu eine ZKD zu wechseln. Es ist ein 1.2 S mit 60 PS.

    Oder hat vielleicht jemand einen Automatic-Motor mit/ ohne Getriebe einbaufertig übrig den ich mir solange reinbauen könnte bis der Motor repariert wäre ?

    My wife yes. My dog maybe. My car never.

    Karım evet. Köpeğım belki. Arabam asla.

  • Ganz ehrlich, ich persönlich finde den Motortausch komplizierter als die Zylinderkopfdichtung zu erneuern...

  • Hallo,

    ich bin auch nur Karosseriebauer,aber die Mechanik,bzw,ein Zylinderkopfdichtungswechsel ist absolut keine Raketentechnik.Ein VW Käfer ist da bestimmt anspruchsvoller.....

    LG

    Reiner

    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“

    Konrad Adenauer

    Forumsrelevante Fahrzeuge:


    67'er Commodore A Coupe
    56'er Chevrolet Bel Air 4 Door Sedan

  • Ja....ich geb zu.....Motorwechsel ist umständlich.......vielleicht sollte ich doch überlegen nach Werkstatthandbuch die ZKD selbst zu wechseln. Von "Reinz" hab ich schon liegen. Was müsste man beachten ?

    My wife yes. My dog maybe. My car never.

    Karım evet. Köpeğım belki. Arabam asla.

  • Moin !

    keine große Sache:

    1. Kühlwasser ablassen

    2. Vergaser, Ventildeckel, Kühlwasserschläuche, Heizungsventil usw. runter bauen

    3. Kipphebelmuttern lösen, Stößel Stangen raus nehmen und Position merken

    4. Kopfschrauben lösen, Position merken, und Kopf runter nehmen

    5. Dichtungsflächen reinigen (Schaber, Spachtel) und neue Dichtung positionieren

    6. Kopf wieder drauf

    7. Kopfschrauben wieder rein und nach Schema (Werkstatthandbuch) langsam festziehen, am Ende auf Drehmoment (Werkstatthandbuch, Drehmomentschlüssel nötig)

    8. Stößel wieder rein

    9. Ventilspiel einstellen (Fühlerlehre nötig, Werkstatthandbuch)

    10. alles wieder montieren

    11. Kühlwasser drauf

    12. sollte wieder laufen ...

    13. Viel Glück wenn nicht ...

    Bitte um Ergänzungen, falls ich was vergessen habe. Jeder hat natürlich seine eigene spezielle Vorgehensweise.

    cruiser :i):

  • Hallo Cruiser, ich würde auf jeden Fall prüfen ob der Zylinderkopf nicht verzogen ist bevor der Kopf wieder aufgebaut wird sonst hat man evtl. nicht viel Spass mit der neuen Kopfdichtung.

    Wenn man das selbst nicht machen kann oder sich nicht zutraut dann am besten mal in ner Werkstatt fragen, die haben meistens das richtige Werkzeug um das zu prüfen. Kopf planen kostet ja auch nicht die Welt

    LG Uli

  • Bekommt man die Gußklumpen überhaupt krumm? Selbst der Nähmaschinchenkopf wiegt gefühlt ne halbe Tonne.

  • Die bekommt man krumm, gerade die 12S mit den großen Kolben. Ich weiß wovon ich rede.

    Toyota Carina TA14 1600 Deluxe, EZ 07.02.1977, Lightgreen-metallic

    Opel Kadett B-L 12S, Limo 2-türer, EZ 06.03.1972, Sierrabeige

    ---------------------------------------------------------

    Leben und leben lassen.

  • Der Zylinderkopf wir entgegen der Anzugsreihenfolge gelöst . Dann sollte er auf Planfläche geprüft werden( Zylinderkopf und Motorblock ) . Dann evtl Planen .......................... Dan wirds auch auf Dauer dicht ....................

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!