Egon instandsetzen, nicht restaurieren.

  • Moin ihr lieben Leute :wink2:


    Ich wollt mal ein wenig von meinem Egon berichten und was ich die letzten Tage so getrieben habe um nächste Woche Dienstag die begehrte TÜV Plakette (Dez. 20 abgelaufen) zu erlangen.


    Wieso eigentlich instandsetzen und nicht direkt komplett restaurieren?

    Eben weil sich eine Restauration bei meinem Kadett nicht lohnt und dadurch auch die geile Patina der letzten 40 Jahre Alltagsautoleben verloren gehen würde.

    Klar ist auch das Patina nicht jedermanns Ding ist aber der Egon ist auch nicht jedermanns Auto, sondern meins. Und komplett restaurierte, neu lackierte Kadetten hatte ich wahrlich genug in meinem Leben. :D:


    Nachdem ich in den letzten Wochen den Ersatz Motorblock (aus einem C-Coupe, gekauft Nov. 20) neu abgedichtet und wieder mit allen Anbauteilen bestückt hatte lief der Egon wieder wie als wenn nie was gewesen wäre. Der originale mit neuen Übermaßkolben bestückte Motorblock hat wohl einen Riss im Grauguss wodurch die Kopfdichtung immer wieder (5 mal) am 3. Zyilinder defekt geworden ist. :crash:


    Jetzt aber zum eigentlichen Thema. Böse Zungen behaupten ja ich würde meine Kadetten nur immer auffahren und nichts investieren.

    Ihr liegt eindeutig falsch, ich verhätschle meinen Kadett nur nicht so wie Ihr das tut. Soll jeder machen wie er das für richtig hält aber dann bitte die anderen auch machen lassen was sie für richtig halten. Und der nächste Tünnes der meint mir nen dummen Spruch drücken zu müssen, kann sich jetzt schon mal darauf einstellen das er von mir einen verbalen Einlauf verpasst bekommt der sich gewaschen hat. Kehrt doch einfach vor eurer eigenen Türe! :i):


    Nachdem in beim durchschauen vom Egon ein kleines Rostloch im rechten vorderen Radhaus entdeckt habe und beim säubern der besagten Stelle natürlich noch mehr Rost zu Tage kam hab ich den anvisierten TÜV Termin bei uns in der Firma einfach nach hinten geschoben.

    Als ich alles freigelegt und grob gesäubert hatte stellte sich raus das der Längsträger auch von unten Lochfraß hatte. Also hab ich mich frohen Mutes ans Werk gemacht und die besagte Stelle in 2 Tagen mal eben mit selbst gedengelten Blechen instandgesetzt. Den Übergang vom Schweller zur A-Säule hatte ich 2016 beim Wiederaufbau meines Kadett etwas stiefmütterlich behandelt und mich die letzten Jahre immer über die nicht korrekte Passform geärgert. Da hab ich dann auch Hand angelegt und den Bereich überarbeitet so daß es jetzt zwar nicht perfekt aber tausend mal besser als vorher aussieht und auch besser zusammen passt.

    Unterhalb des Blinkerlochs gab es am Kotflügel und Frontblech auch noch 2 Stellen die mir nicht so gefallen haben, beide Bereiche hab ich mit kleinen Blechen ebenfalls instandgesetzt.


    Den rechten Kotflügel, genau wie sein Pedant auf der linken Seite noch die ersten Exemplare, hatte ich 2016 oberhalb des Schweinwerfertopfes schonmal instandgesetzt. Aber eher liderlich und das hat sich nun gerächt. Beim entfernen des Unterbodenschutzes kam dann an besagter Stelle wieder der alte Scheiß zum Vorschein und war mir direkt ein Dorn im Auge.

    So hab ich dann aus einem alten Repro Flügel, den ich vor ein paar Wochen beim aufräumen unseres Werkstattlagers wiedergefunden habe, die besagte Partie rausgetrennt und hab sie am Freitag schon mal an den Originalflügel angepasst. Morgen wird das Stück dann auf Stoß stumpf eingeschweißt und dann ist auch diese Baustelle erledigt.


    Den Unterbodenschutz im rechten Radhaus/Frontblech hab ich ebenfalls entfernt, es war eh nur eine jahrzehntealte Schicht vorhanden. Da brauchte es gar keine große Kraft um den bröseligen Dreck runter zu bekommen. Das Radhaus hab ich angeschliffen, rostige Partien mit Rostumwandler behandelt und dann alles zweimal dick mit Sierrabeigem Lack gestrichen. So gefällt mir das schon viel besser und nach Miami sind dann auch die anderen 3 Radhäuser und der restliche Unterboden dran. In den Radhäusern werde ich dann nur eine Schicht Wachs auftragen, da ich meinen Kadett ja auch bei Regen im Alltag fahre.


    Und da Bilder mehr als tausend Worte sagen hör ich jetzt auf mit schreiben und freu mich auf die Miami Party und all die liebenswert B-kloppten die ich da nach langer Zeit endlich wiedersehen werde. :klatsch: :ringel:


    Grüße von der Nette, Jan :....):


    43753626tw.jpg


    43753628ff.jpg


    43753629kr.jpg


    43753631vg.jpg


    43753633qd.jpg


    43753634di.jpg


    43753635eq.jpg


    43753636os.jpg

    Alltagswagen - Opel Kadett B 12S LZL , EZ 06.03.1972, Sierrabeige 408

    Langzeitresto - Toyota Carina TA14 1600 Deluxe, EZ 07.02.1977, Lightgreen-metallic 179

    ---------------------------------------------------------

    Leben und leben lassen.

    Edited once, last by Kadett65-67 ().

  • Ach was, ist doch supi so wie es ist. Es ist doch Dein Auto, und ich wette die meisten Moserköppe haben gar keinen B, sondern "nur" ne geleaste Plastikkarre mit einer kompletten Behindertenausstattung (nicht abwertend gemeint).


    Da stehste drüber... :i):


    Restaurieren lohnt sich nicht? Kann man pauschal nicht einfach so verneinen. Sentimentaler Wert zählt doch auch. Und billiger werden die "B"s auch nicht mehr. Die "rolling restauration" ist meiner Meinung nach völlig i.O., alleine schon bzgl. der Patina, welche ja sogar im Gegensatz zu "früher" fast schon massentauglich geworden ist. Was mir aber auch herzlich egal wäre.


    Außerdem sieht Deine Arbeit doch top aus. :thumbup:

  • Blase da ins gleiche Horn - Und entscheident ist was man will. Und mal abgesehen davon - ganz ehrlich. Ich finde auch das du da gute Arbeit leistest bzw. geleistet hast.


    Unterm Strich soll die Möhre doch fahren, über den TÜV kommen und das am besten noch viele Jahre - bis uns der Sprit ausgeht. Patina find ich mega wenn der Gesasmtzustand passt. Bei meinem könnte ich das schon vergessen weil er ja einmal schlecht übertüncht wurde - das muss dann auch runter und wenn man schonmal dabei ist, kann man auch alles machen. Aber das ist ja auch immer eine Frage von Zeit und Geld.


    Ich weiß zwar nicht wie alle anderen das immer hinbekommen, aber ich hab von beidem permanent zu wenig 8o


    Drum steht er da seit 20 Jahren und wird nicht fertig.... heute bin ich schlauer. Hätte ich doch bloß auch ne Rolling Restauration gemacht :schm: Dann würde meine "Kleine" glücklich mit allen anderen "B"s bei Miami auflaufen :(

    Kadett65-67 : Jan ... dann ndoch besser dumme Sprüche wegen der Teilresto als dumme Sprüche wegen gar keinem Kadett 8)

    Ich freu mich auch auf Miami

    Tom :bang:

    Würden wir mehr tanzen, die Welt wäre eine andere!


    © Andreas Nero Nick


    (*1955), deutscher Komponist und Texter


    "Schwarze Witwe" Rekord A Bestatter 1.7N 60PS Bj 65 Pollmann Umbau
    "Die Kleine" Kadett B Coupé F Ausführung LS Bj 68 in ewiger Restauration
    "Schnoekobil" Wilk 310 Sport Bj 78
    "Der Dicke" Zafira B OPC Line 1.7CDTI Bj 09
    "Nachtschatten" oder auch "Beulchen" Astra H TwinTop 1.6 Bj 07

    Edited once, last by 68-LS-Coupe ().

  • Schön, daß Egon erhalten bleibt und sein Leben verlängert wird! Mir gefällt er auf jeden Fall auch so.

    Und je besser die Autos Ihren Besitzern gefallen, desto länger kümmern sie sich drum :i):

    Also jedem das seine!


    Das sehe ich aber ja generell so zu jedem Thema...


    Na dann bis bald, ob mit, ohne, zu schönem oder "hässlichem" Kadett, ich freue mich auch schon sehr :freu:

    Grüße Iby

    6x Kadett B, 1x Alltagsbenz S124, DKW RT200H und ein paar 50ccm Zweiräder...


    -- Mit Stil ans Ziel --

  • Schön das Egon wieder auf die Straße kommt. Zur Miami komme ich, wenn überhaupt ohne Kadett. Der ist dann beim Lacker der die linke Seite wieder farbgleich machen wird, da da ja mal ein Taxi vorn dran zerschellt ist und es nicht so optimal lackiert wurde, lass ich gleich die ganzen dellen auf der Seite machen. Die Patina insgesamt bleibt!!! und das ist auch gut so. LG

  • Guten Morgen.


    Wir schreiben Donnerstag morgen, noch eine Woche bis zur Miami Party und der Egon ist bis auf ein paar Kleinigkeiten startklar und seit Dienstag auch wieder in Besitz einer gültigen TÜV Plakette. :klatsch: :klatsch:

    Die TÜV Prüfung hat der Kleine ohne Mängel bestanden, ich soll lediglich die stellenweise etwas zu krasse Patina in Ordnung bringen, sonst ist das H-Kennzeichen irgendwann Geschichte.

    Das heißt ich werde beide Kotflügel demnächst nochmal überarbeiten und zusammen mit dem Frontblech und dem Windleitblech vor der Scheibe neu lackieren. Die linke Tür wird durch ein Sierrabeiges Pedant ohne Dellen und Beulen ersetzt.


    Dienstag morgen hab ich ziemlich früh angefangen das Loch im Kotfügel zu verschließen und noch flott vorm TÜV die beiden neuen Allwetterreifen aufgezogen. Nach dem TÜV hab ich den Kotflügel wieder runter genommen und die verschliffene Schweißnaht an ein paar Stellen noch mal nachgeschweißt mit Rostumwandler und Lack gestrichen. Gestern alles wieder zusammengebaut. Heute muss ich die Tür noch einsetzen, den überarbeiteten Fahrersitz wieder einbauen und noch ein paar Kleinigkeiten machen. Dat ist aber alles pille-palle. :D:


    Vielen Dank für die aufmunternden Worte. Klar habt Ihr natürlich recht, was interessiert mich das Geschwätz der Leute. :i):

    Aber manche Zeitgenossen, ich nenne jetzt keine Namen denn die betroffenen Personen wissen selbst das sie gemeint sind, müssen immer wieder ihr unnötiges Gelaber ablassen. Auf die Dauer nervt das denn nur wenn ich immer das gleiche zu hören bekomme. :thumbdown:


    So, jetzt gibts noch 1-2 Fotos und dann sehen wir uns in einer Woche in Fleisbach. :---:

    Ich freu mich drauf. Gehabt Euch wohl. :thumbup:


    Grüße von der Nette,

    Jan :....):



    Alltagswagen - Opel Kadett B 12S LZL , EZ 06.03.1972, Sierrabeige 408

    Langzeitresto - Toyota Carina TA14 1600 Deluxe, EZ 07.02.1977, Lightgreen-metallic 179

    ---------------------------------------------------------

    Leben und leben lassen.

  • Startklar für Miami :D:


    Morgen noch den neuen Grill montieren und dann ist man gut fürs erste.





    Alltagswagen - Opel Kadett B 12S LZL , EZ 06.03.1972, Sierrabeige 408

    Langzeitresto - Toyota Carina TA14 1600 Deluxe, EZ 07.02.1977, Lightgreen-metallic 179

    ---------------------------------------------------------

    Leben und leben lassen.

  • Hy, ich kann auch nur zu 100% beipflichten und dazu ermuntern seinem Stil zu folgen. So ein altes Auto ist ein Gesamtkunstwerk und jeder Handgriff, den man macht ist ein Kompromiss. Als ich meinen Olympia A kaufte ahnte ich sowas schon, deswegen habe ich ihn, wie so viele, getauft. Jetzt kann ich ihn nicht mehr verkaufen, da er zur Familie gehört........... was bleibt ist: richten...... koste es was es wolle...... bis er fertich ist

  • Vorbildlicher Jan... immer schön nen Feuerlöscher dabei... ist das ein 1kg?

    Von wegen Andi, der ist jetzt neu reingekommen.

    Bisher war ich immer ohne unterwegs und zweimal hatte ich das Glück das die betroffenen Kadetten nur während der Fahrt ausgegangen sind als das Benzinröhrchen aus dem Vergaser gerutscht ist. Immer nach links und nicht auf den heißen Auspuffkrümmer.

    Sonst hätts Puff gemacht und die Dinger wären abgefackelt. :D:


    Ja, das ist ein 1kg Löcher, aber nur ein ABC, kein CO2.

    Alltagswagen - Opel Kadett B 12S LZL , EZ 06.03.1972, Sierrabeige 408

    Langzeitresto - Toyota Carina TA14 1600 Deluxe, EZ 07.02.1977, Lightgreen-metallic 179

    ---------------------------------------------------------

    Leben und leben lassen.

  • Stolz wie Oskar :D:


    Dülkener Nette, Röhlenend, kurz vor Mitternacht.

    Ich sitz vor der Haustüre auf dem Dölper mit Blick auf die Straße und Egon, der direkt vor mir parkt und rauche. Da kommen von der Stadt her drei Fahrradfahrer wohl auf dem Weg nach Hause gefahren. Und als sie so angefahren kommen sagt der vorderste der jungen Männer "Da ist er ja wieder, der Kadett" und als er vorüber fährt "Der Opel Kadett, ein schönes Auto". Ich hab mich natürlich in Egons Namen bedankt und ein "Danke" in die nicht kalte Nacht gerufen was bei allen Dreien kurzzeitige Erheiterung ausbrechen ließ.

    So geil kanns aufm Land eben sein.

    Alltagswagen - Opel Kadett B 12S LZL , EZ 06.03.1972, Sierrabeige 408

    Langzeitresto - Toyota Carina TA14 1600 Deluxe, EZ 07.02.1977, Lightgreen-metallic 179

    ---------------------------------------------------------

    Leben und leben lassen.

  • Schöne Geschichte, und löblich, das die Menschen das Auto bzw. Hersteller und Fahrzeugtyp überhaupt noch erkennen. :thumbup:


    Ich hab es den Leuten (unbewusst) noch zusätzlich schwerer gemacht, sind nur noch 3 von außen (mehr oder weniger gut) sichtbare Opelzeichen an Bord... :D

  • Steht ja fett und breit hinten Kadett 1.2 drauf, da würden wohl nur Analphabeten ins straucheln kommen... wage ich mal zu behaupten. :grinss:

    Alltagswagen - Opel Kadett B 12S LZL , EZ 06.03.1972, Sierrabeige 408

    Langzeitresto - Toyota Carina TA14 1600 Deluxe, EZ 07.02.1977, Lightgreen-metallic 179

    ---------------------------------------------------------

    Leben und leben lassen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!