Motor OHV 11S stirbt seit ein paar Wochen im Standgas ab

  • Seit gefühlt ca. 2-3 Wochen stirbt mein Motor an der Ampel oder im Stau ständig im Leerlauf ab und nicht immer kann ich ihn mit kurzen Gasstößen am Weiterlaufen halten - das nervt sehr.
    Man kann am Drehzahlmesser regelrecht zusehen, wie die Drehzahl absinkt und manchmal wenn man zuviel Gas gibt, dann geht er auch aus.


    Das tritt bei warmen Motor auf, die Leerlaufdrehzahl ist anfangs mit 1100-1200 U/min auch viel zu hoch, geht dann binnen 1 min runter bis zum Absterben.
    Spricht ja für eine verstopfte Leerlaufdüse, habe diese aber bereits mehrfach mit Druckluft gereinigt und auch den Kanal im Vergaser. Keine Besserung.


    Nun hatte ich kurz vor dem Kadett B Treffen in Petershagen, Kontakt zu Peter Gehring hier aus dem Forum aufgenommen und er bot mir an, ihn kurz vor dem Treffen mal zu besuchen - besten Dank für dieses äußerst nette Angebot!
    Ich war heilfroh als ich endlich bei ihm war und wir erstmal 'nen Kaffee geschlürft haben.
    Peter sah sich meinen Vergaser an und wir testeten eine neue Einstellung, die auch vielversprechend aussah.
    Auf dem Weg zum Treffen zeigte sich dann aber doch wieder dieses Absterben und der liebe Peter brachte mir am Samstag dann noch seinen überholten Vergaser vorbei. Vor Ort wollte ich den nicht umbauen, denn wenn auf der Wiese eine Schraube auf den Boden fällt - dann isse wech.
    Also nach dem Treffen mit dem Wissen um dieses Problem nach Hause gefahren und jede Ampel auf dem Wege gehasst.


    Heute war das Wetter einigermaßen und ich kam trocken zur Garage und habe den Vergaser umgebaut. Ein Unterschied wie Tag und Nacht - er spang nach kurzen orgeln der Benzinpumpe gut an und ich brauchte nur minimal die Leerlaufdrehzahlschraube etwas herausdrehen, um die Drehzahl am warmen Motor auf ca. 800 U/min einzustellen. Leerlaufgemisch passte.
    Bin dann noch ca. 30km gefahren, kein Absterben mehr, keine Veränderung der Leerlaufdrehzahl - alles Bestens!
    Woran es denn nun wirklich gelegen hat, das vertraue ich mal dem Peter an und werde ihm den Vergaser zuschicken.


    Ich kann hier nur die Aussagen aus dem Forum bestätigen, daß der Peter (Hoppenstedt) ganz gewiß eine sehr gute Adresse bei Vergaserproblemen ist! Klasse fand ich auch, daß der smeagol dem Rallye1900 beim einstellen seines Vergasers mit ähnlichen Problemen vor Ort helfen konnte, Respekt!
    Habe so einen Zusammenhalt wie hier aus dem Forum und dann auch noch im echten Leben lange nicht mehr erlebt - bin noch immer geflasht!


    Zufriedene Grüße
    JensK.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!